Dem Imker der Feuerwehr Fehraltorf über die Schulter geschaut

 

Es ist Sonntagabend als der Imker der Feuerwehr Fehraltorf, Herr Albert Scherer, alarmiert wird. Am Wildbach in Fehraltorf habe sich, gemäss der Meldung, ein Volk von Bienen niedergelassen. Innerhalb von wenigen Minuten ist Albert Scherer vor Ort und sucht das Gelände ab. Mittlerweile ist die Sonne bereits weg und die Dämmerung setzt ein. Nach einem Hinweis aus der Bevölkerung, sind die Bienen gefunden. Diese haben sich mitten in einem Wohnquartier, unmittelbar neben einem Spielplatz niedergelassen. Klarer Fall, die Bienen müssen hier weg. Aus der Nähe inspiziert der Spezialist das Treiben der Bienen, welche infolge der Dämmerung bereits den Flugverkehr grösstenteils eingestellt haben. Der Imker schätzt den ganzen Bienenschwarm auf ca. 30'000 Bienen. Sanft besprüht er den Bienenschwarm mit einem Wassernebel, welcher die Bienen beruhigen soll. Während der Imker das Ganze wirken lässt, wird der Schutzanzug angezogen. Da der Bienenschwarm einen Ast als neues Zuhause ausgesucht hat welcher bis an den Boden mit Bienen bestückt ist, muss ein Teil des Strauches abgeschnitten werden. Mit einem gekonnten "Ruck" werden die Bienen über der Transportbox vom Ast abgeschüttelt. Die Box wird nun mit einer Öffnung die ganze Nacht dort verbleiben. Ist nun nämlich die Königin in der Box, werden ihr die anderen Bienen dahin folgen. Dem war dann auch am nächsten Tag so. Die ganze Transportbox randvoll mit Bienen, welche nun an einem neuen, sicheren Standort ihre Arbeit verrichten dürfen. Das Fazit: 30'000 Bienen mit ihrer Königin in der Transportbox, fünf Bienenstiche beim Imker, einen Bienenstich bei mir und schon bald dürfen wir uns über leckeren Honig von heimischen Bienen freuen.

 

Helfen auch Sie mit, Bienen zu schützen. Lassen Sie Bienen, Wespen und Hornissen stets durch einen Fachmann entfernen. Diesen alarmieren Sie am besten über die Notrufnummer 118. Der lokale Imker wird dann umgehend alarmiert. Bei Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.

 

Download
Bienen in die Box
Bienen in die Box.MP4
MP3 Audio Datei 2.6 MB
Download
Bienenschwarm
Bienenschwarm.MP4
MP3 Audio Datei 2.2 MB

Herzlichen Dank an Aldi Suisse für die sehr grosszügige Überraschung.

Die Feuerwehr Fehraltorf wünscht allen ein schönes Oster- Wochenende. Bleiben sie Gesund.


Neues Fahrzeug

Das neuste Fahrzeug der Feuerwehr Fehraltorf durften wir am 22.10.2019 in Empfang nehmen.

Wir freuen uns auf deinen Besuch. 

Freitag, 30.08.2019 ab 16:00 Uhr im Feuerwehr- Depot Fehraltorf:

- Feine Bratwurst, Cervelat oder Feuerwehrspiess vom Grill;

- Kühle Getränke;

- Besichtigung Feuerwehrdepot;

- Ausstellung unserer Fahrzeuge;

- Wettbewerb mit tollen Preisen;

- Brauchst du eine Löschdecke oder ein Feuerlöscher? Profitiere von Aktionen;

- Spiel und Spass für die Kleinen (oder Grossen);

- Vorbeischauen, Fragen stellen, anfassen, fast alles ist erlaubt.

 

Samstag, 31.08.2019 ab 09:30 Uhr am Dorffest auf dem Hechtplatz:

- Wir präsentieren unsere neusten Fahrzeuge;

Download
Download Flyer A4.pdf
Adobe Acrobat Dokument 11.7 MB

300 Jahre Feuerwehr Fehraltorf

25.08.2018 Reithalle Barmatt

Quelle: Regio vom 23.08.2018

Download
Bericht Regio vom 23.08.2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 143.1 KB

Die Feuerwehr Fehraltorf ist für jeden Einsatz bereit :-)

Wir wünschen Ihnen schöne, erholsame und unfallfreie Sommerferien.

2. Wetziker Plausch-Feuerwehrmarsch

Die Feuerwehr Fehraltorf nahm am 09.06.2018 am 2. Wetziker Plausch-Feuerwehrmarsch teil.

1. Wetziker Plausch-Feuerwehrmarsch

Die Feuerwehr Fehraltorf nahm am 11.06.2016 am 1. Wetziker Plausch-Feuerwehrmarsch teil und gewann den 2. Platz. Herzlichen Glückwunsch!


Die Feuerwehr sucht Nachwuchs in der Jugendfeuerwehr

Wenn Du mindestens 14 Jahre alt bist und in Deiner Freizeit das Feuerwehrhandwerk - das Dir übrigens auch im Alltag nützt - erlernen möchtest, kommst Du bei uns voll auf die Rechnung! Das hier Erlernte dient Dir später beim Übertritt in die Feuerwehr als Basis.

Weitere Informationen findest Du HIER

Bericht in der Regio vom 24.12.2015

Quelle: Regio vom 24.12.2015

Download
Bericht Regio 24.12.2015.pdf
Adobe Acrobat Dokument 682.6 KB
Wir suchen Verstärkung
Was wir erwarten:
Einsatzfreudige, flexible und motivierte Frauen und Männer ab 18 Jahren.
Was wir bieten:
Gute Ausbildung in den Feuerwehr-Gerätschaften - eine angemessene Besoldung für Übungen und Einsätze - Super Kameradschaft.
Sind Sie interessiert? Für Auskünfte steht der Kommandant Hptm Adrian Ferrari gerne zur Verfügung.
Download
Adressänderung-Eintrittsgesuch.pdf
Adobe Acrobat Dokument 250.3 KB
Besuch aus der Steiermark
Anlässlich der Übung Surprise am 03.07.2015, besucht uns die Feuerwehr Ardning aus Österreich. Wir heissen unsere Gäste herzlich Willkommen und wünschen viel Vergnügen bei der Teilnahme an der Übung.